Wege und Strategien aus der Krise – Experten-Interview mit Michael Winhart | SÜDDEUTSCHE CONSULTING

Foto von fauxels: https://www.canva.com/photos/MADyQ2orSXs-people-discuss-about-graphs-and-rates/

[München – 26.03.2020] Wir fragen – HR-Experten mit diversen fachlichen Hintergründen antworten. Diese reflektierten Perspektiven und Einschätzungen sollen ein Stück weit dabei helfen, die aktuell für viele unübersichtliche Situation im Zuge der Corona-Krise und die damit verbundene Informationsflut etwas besser zu sortieren: Was sind direkte Auswirkungen, substantielle Herausforderungen, aber auch welche Strategien braucht es und wo ergeben sich Chancen. Es gilt, für uns alle besser zu verstehen, was nun wirklich wichtig ist – speziell für Startups und KMU, aber auch für andere Organisationen. 

Was tun in der Corona-Krise? Wir fragen HR Experten zu den Herausforderungen, Strategien und Chancen
(4) … heute mit Michael Winhart von der SÜDDEUTSCHEN CONSULTING

Anmerkung: Mit der im Folgenden verwendeten Bezeichnung “kleinere Unternehmen” sind primär Startups, KMU und auch Non-Profit-Organisationen in einer Beschäftigtengrößenklasse von bis zu 50 Mitarbeitern gemeint. Gleichwohl treffen die von den Experten genannten Aspekte vielfach auch auf größere Organisationen mit mehreren Hundert oder Tausend Beschäftigten zu. 

HR kommt im Prozess zur Bewältigung der Krise eine wichtige Rolle zu – die richtigen Werte und Methoden könnten nicht top-down “verordnet” werden, sondern müssen gemeinsam entwickelt und in der Organisation verankert werden.

Themenfeld: "Risiken, Herausforderungen und Auswirkungen der Krise"

staffboard: Michael, als Unternehmensberater kennst Du Dich aus mit Unternehmen in (wirtschaftlichen) Krisensituationen und den Themen Kostenmanagement, Profitabilitätssteigerung. Welche Herausforderungen siehst Du durch die aktuelle Corona-Krise auf (kleinere) Unternehmen zukommen, speziell im Kontext Deiner Expertise? 

Michael Winhart: Bei vielen Unternehmen ist durch die Corona-Krise und eine Konsumzurückhaltung bereits sehr schnell ein Auftrags- und Umsatzrückgang spürbar. Dieser wirkt sich auf die Ertragslage und Liquidität aus. 

Warum ist das aus Deiner Sicht “mission critical” für viele (kleinere) Unternehmen und damit potentiell gefährlich für deren Fortbestehen? 

Speziell junge Unternehmen haben häufig wenig Rücklagen um diese Situation lange durchzustehen.

“Führungskräften kommt stärker denn je die Aufgabe zu, klar zu kommunizieren wie die Strategie der Unternehmung aussieht und welche Aufgabe und Verantwortung sich dabei für jeden einzelnen Mitarbeiter ergibt.

Themenfeld: "Mitarbeiter, Führung und HR"

Was macht diese Situation mit den Menschen? Welche Verantwortung kommt dabei den Führungskräften zu? 

Für Mitarbeiter führt die Situation zu Unsicherheiten und der Angst vor Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit. Führungskräften kommt damit stärker denn je die Aufgabe zu, klar zu kommunizieren wie die Strategie der Unternehmung aussieht und welche Aufgabe und Verantwortung sich dabei für jeden einzelnen Mitarbeiter ergibt. 

Wie bewertest Du die Rolle von HR (Human Relations/Personalwesen)? Was kann bzw. muss HR tun, um eventuell gegenzusteuern und die Organisation weiter zu stabilisieren? 

HR kommt in diesem Prozess eine wichtige Rolle zu – die richtigen Werte und Methoden könnten nicht top-down “verordnet” werden, sondern müssen gemeinsam entwickelt und in der Organisation verankert werden. 

Themenfeld: "Digitalisierung, Kompetenzen und Mindset"

Welche Sofortmaßnahmen können (kleinere) Unternehmen direkt ergreifen, um weiterhin handlungsfähig zu bleiben? Gibt es eventuell ganz konkrete Handlungsanweisungen, die Du teilen kannst? 

Sobald das Überleben gesichert ist, geht es jetzt darum, kurzfristig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. So laufen viele Kosten ungeachtet der Auslastung weiter (Gebäudereinigung, Fuhrpark, Instandhaltung…) oder steigen sogar anteilig bei weniger Verbrauch (Energie). Die Profitabilität kann nur mit systematischem und professionellem Kostenmanagement gesichert werden. 

Welches Mindset und welche Kompetenzen brauchen (kleinere) Unternehmen, um gestärkt aus dieser Krisensituation hervorzugehen? Wie zeigt sich das konkret? 

Ihr Kerngeschäft haben Unternehmen im Griff – die Erkenntnis, dass zu einer erfolgreichen Unternehmensführung auch das Nicht-Kerngeschäft wesentlich beiträgt, ist aber sehr wichtig. Die notwendige Expertise kann zwar langfristig im eigenen Unternehmen entwickelt werden, die Zusammenarbeit mit Profis hilft jedoch schneller und kostengünstiger. 

Der richtige Zeitpunkt für einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil ist jetzt: Wie kann ich die Rentabilität meines Unternehmens erhöhen, welche Kosten lassen sich bspw. optimieren ohne Einbußen an Qualität oder Leistung? So kann ich kurzfristig meine Liquidität erhöhen und in Zeiten des Aufschwungs von einer optimierten Umsatzrendite und besseren Ergebnissen profitieren.

Themenfeld: "Chancen, Gewinner und Ausblick"

Lass uns eine Plattitüde bemühen: Gemeinhin heißt es, dass jede Krise auch neue Chancen mit sich bringt. Wie bewertest Du das in diesem Kontext? Welche Chancen siehst Du und warum? 

In Zeiten des wirtschaftlichen Booms waren durch die Umsatzsteigerungen kaum Anstrengungen nötig, die Profitabilität und Rendite des Unternehmens zu prüfen. Dafür ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu erzielen: Wie kann ich die Rentabilität meines Unternehmens erhöhen, welche Kosten lassen sich bspw. optimieren ohne Einbußen an Qualität oder Leistung? So kann ich kurzfristig meine Liquidität erhöhen und in Zeiten des Aufschwungs von einer optimierten Umsatzrendite und besseren Ergebnissen profitieren.  

Hast Du sonst noch einen wichtigen Hinweis, den kleinere Unternehmen dringend beherzigen sollten? 

Mein Tipp für alle Unternehmer: Seien Sie sich des Hebel-Effekts der Kosten auf die Rendite bewusst. Schon eine Kostenreduktion um 5% kann wie eine Umsatzsteigerung von 50% wirken.  

Über unseren heutigen HR Experten: 

Michael Winhart ist geschäftsführender Partner bei der SÜDDEUTSCHEN CONSULTING und Experte für Kostenmanagement und Optimierung der Wertschöpfung. 
Die SÜDDEUTSCHE CONSULTING entlastet Unternehmen und Krankenhäuser von Managementaufgaben außerhalb des Kerngeschäfts. Unsere Experten verfügen dazu über Insider Know-How von Anbieterseite. So können wir bei 93% aller Mandate die Kostensituation im Durch­schnitt um über 24% verbessern. 

Michael Winharts Expertise und fachlich-inhaltlicher Hintergrund: 

  • Beratung von Unternehmen in (wirtschaftlichen) Krisensituationen
  • Kostenmanagement, Profitabilitätssteigerung
  • Unternehmensstrategie
  • Unternehmensfinanzierung
  • Veränderungsprozesse/Wandel/Change Management
  • Organisationsentwicklung
Previous

Wege und Strategien aus der Krise – Experten-Interview mit Caroline Oßwald | Oßwald HR

Next

Wege und Strategien aus der Krise – Experten-Interview mit Phil Essinger | Essinger Consulting und Innovationbit